eingang

Zeichnung von Nguyen Huy Thiep (Ausschnitt)
Zeichnung von Nguyen Huy Thiep (Ausschnitt)

Dies ist die Heimatseite von Günter Giesenfeld
(noch nicht fertig)

Seit 2003 bin ich im Ruhestand und veranstalte nur noch gelegentlich Seminare oder Übungen.

Auf der linken Seite sind die Aktivitäten aufgezählt, denen ich mich noch widme. Sie können sich über die entsprechenden Links darüber informieren.

Zu diesen Aktivitäten gehört in diesem Sommersemenster auch ein Projektseminar, zu dem die Materialien und Informationen auf dieser Heimatseite abgerufen werden können.

Außerdem habe ich vor einigen Monaten ein kleines privates Kameramuseum eröffnet. Es befindet sich in der Straße Am Grün 44. Es ist jeden Sonntag von 14-18 Uhr geöffnet. Ausgestellt werden etwa 250 Filmkameras aller Formate, darunter sehr seltene Stücke. Kommen Sie mal vorbei. Abends werden im Stehkino Filme gezeigt

Von 1988 bis 2007 war ich Redakteur der medienwissenschaftlichen Zeitschrift Augenblick, die jetzt von Konstanz aus weitergeführt wird. Ich verwalte ein Archiv der ersten 40 Nummern, die z.T. noch lieferbar sind.

Über viele Jahre hinweg habe ich für Zeitschriften und Filmlexika Filmkritiken geschrieben, von denen einige auf dieser Heimatseite zu lesen sind. Wenn ich Zeit habe, werde ich weitere einstellen. Etwa 50 Einzelinterpretationen habe ich auch zu dem Reclam-Lexikon "Filmklassiker" beigetragen.

Seit etwa 50 Jahren (genauer: seit der Antikriegsbewegung) interessiere ich mich intensiv für die Länder Südostasiens. Ich bin seit ihrer Gründung 1976 aktiv in der "Freundschaftsgesellschaft Vietnam" mit Sitz in Düsseldorf tätig. Ich habe mehrere Bücher und Artikel zum Thema veröffentlicht, darunter eine Geschichte dieser Länder (Vietnam. Laos und Kambodscha) unter dem Titel "Land der Reisfelder", Hamburg (Argument-Verlag), 20154.

Kontakt per Mail oder Tel. 06421-12170